Kreisoberliga: Oberlungwitzer SV - SG Traktor Neukirchen 3:0 (0:0)

Oberlungwitzer SV - SG Traktor Neukirchen 3:0 (0:0)

Mit einem 3:0 Heimsieg bestätigen die Oberlungwitzer ihre gute Form, doch das es letztlich zu einem Heimsieg mündete hätte der Zuschauer in der ersten Hälfte nicht unbedingt vermuten können. In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften gefällig und es entwickelten sich auf beiden Seiten gute Torchancen. Doch entweder konnten die Torhüter entschärfen oder der Schuss ging knapp neben das Gehäuse. Letztlich war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, mit einem minimalen Chancenplus auf der Seite der Gäste. Wenn hier der OSV in Rückstand gerät, dann wäre es mit Sicherheit eine schwierige Partie gewesen, denn die Gäste standen sehr tief und belagerten quasi nur ihre eigene Hälfte bei Oberlungwitzer Ballbesitz. Doch mit einem Doppelschlag in der zweiten Halbzeit stellte der Gastgeber die Weichen auf Sieg. Erst traf Domenik Bahner in der 57. Minute mit einem satten Schuss und fünf Minuten später Tony Walther, mit einem nicht minder schwächeren Abschluss im Nachschuss. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung hebte Kai Wüstner zum 3:0 und somit zum Endstand ein. Danach war der Bann der Neukirchner gebrochen und die Lücken im Mittelfeld wurden größer. Doch der Gastgeber konnte aus den sich ergebenden Chancen kein Kapital schlagen. Letztlich wäre ein höherer Sieg aufgrund der ersten Halbzeit auch etwas ungerecht gewesen.

OSV: Horn, Uhlig, Kunze, Weiß, Mühleisen, Walther, Löffler, Garten, Bahner (72. Wüstner), Rücker (87. Rücker), Reichel (84. Bene)

Torfolge: 1:0 Bahner (57.), 2:0 Walther (62.), 3:0 Wüstner (74.)