Kontaktdaten

Oberlungwitzer Sportverein e.V.

Geschäftsführerin: Petra Freitag

Erlbacher Strasse 19, 09353 Oberlungwitz

Tel./Fax 03723 - 700 172

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr, Donnerstag 16:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartner der Abteilungen

Abteilung Abteilungsleiter E-Mail
Fussball Marcel Deutsch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handball Steffen Kiesewetter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tennis Torsten Schmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turnen Uwe Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kegeln Jens Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Billard Frank Bauerfeind Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Popgymnastik Ramona Kretzschmar Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
allg. Sportgruppen Klaus Wawra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinfos
Sonntag, 20 August 2017

SPIELBERICHTE 1. MÄNNERMANNSCHAFT SAISON 2016/17

Kreisoberliga: Oberlungwitzer SV - SpVgg. Reinsdorf-Vielau 2:1 (1:1)

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 26. April 2017 05:36
  • Geschrieben von Steve Bene

Oberlungwitzer SV - SpVgg. Reinsdorf-Vielau 2:1 (1:1)

Der Gastgeber begann mit einem Start nach Maß und konnte bereits in der zweiten Minute des Spiels in Führung gehen. Nach einem schnellen Angriff eroberte Stefan Rücker den Ball im Strafraum zurück und legte den Ball von der Grundlinie quer. Tony Walther nutzte die Situation und drückte den Ball aus Nahdistanz über die Linie. Doch dem Gast aus Reinsdorf-Vielau schockte dieser frühe Rückstand nicht. Erst ging ein Freistoß aus 16 Metern an den Außenpfosten (9.) und zwei Minuten später fiel der Ausgleich für den Gast. Eine Flanke in den Rücken der Abwehr nutzte Marcel Lange zum 1:1. In der Folgezeit agierten beide Mannschaften mit offenen Visier, was zwei weitere Alutreffer auf beiden Seiten zur Folge hatte. Mit den 1:1 Ausgleich ging es aber in die Halbzeitpause. Auch in den zweiten 45 Minuten schenkten sich beide Mannschaften keinen Zentimeter Kunstrasen und es gab auf beiden Seiten die Möglichkeit zur Führung. Oberlungwitz war mit einem doppelten Pfostentreffer innerhalb einer Minute dem Führungstor noch am näherten (57.). Aber auch der Gast hatte noch zwei gute Einschusspositionen zum Ende des Spiels. Beide Schüsse gingen jedoch knapp über das Tor. Als sich beide Mannschaften eigentlich schon auf ein Unentschieden geeinigt haben, traf Oberlungwitz in der Nachspielzeit noch zum Sieg. Stefan Rücker verlängerte eine Flanke per Kopf und der eingewechselte Marcel Sonntag vollendete mit einem Schuss in das lange Eck. Auch der OSV-Trainer Schmidt "sah letztlich einen glücklichen Sieg bei einem guten Kreisoberligaspiel. Ein Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis gewesen, doch die tolle Moral meiner Mannschaft wurde noch belohnt."
 

Kreisoberliga: SV Motor Zwickau Süd - Oberlungwitzer SV 0:4 (0:0)

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 26. April 2017 05:36
  • Geschrieben von Steve Bene

SV Motor Zwickau Süd - Oberlungwitzer SV 0:4 (0:0)

Mit annähernd Minimalbesetzung holte die Erste Mannschaft bei der SV Motor Zwickau Süd die Maximalausbeute. Mit nur zwölf Spielern angereist, gelang den OSV'lern nach zwei Unentschieden in Folge endlich der erhoffte Dreier. Vor allem in der ersten Halbzeit merkte man den Gast an, dass er etwas gehemmt wirkte. Außer wenigen kleinen Chancen, ergab sich für Oberlungwitzer nichts weiter erwähnenswertes. So war der Gastgeber mit einem Pfostentreffer zum Ende der ersten Halbzeit dem Führungstreffer deutlich näher. Demzufolge ging es erneut torlos in die Halbzeitpause. Der "Dosenöffner" für das Spiel war ein von Florian Klimpel getretener Freistoß. Der Ball schlug aus knapp 20 Metern genau in den Winkel ein, was die lang ersehnte Führung glich. Danach drehte Oberlungwitz auf und agierte druckvoll und setzte den Zwickauern sehr früh zu. Die Folge waren drei weitere Tore binnen nur 17 Minuten. Erst traf Stefan Rücker vom Elfmeterpunkt, ein Handspiel auf der Grundlinie und die folgerichtige rote Karte ging zuvor, ehe Tom Reichel mit einem abgefälschten Schuss auf 3:0 erhöhte. Nach einer straffen Eingabe von Außen markierte Rücker mit seinem zweiten Tor das 4:0 für den OSV. Danach verpasste es der Gast das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, weil auch etwas zu durchschaubar in den Abseitspositionen gespielt wurde. Letztlich ein verdienter Sieg für die erste Mannschaft, die damit ihre Serie von ungeschlagenen Spielen auf sieben Partien ausbauen konnte.

OSV: Kreiner, Walther, Kunze, Rottluff, Bene, Hallbauer, Reichel, Klimpel, Löffler, Engelmann, Rücker

Kreisoberliga: Oberlungwitzer SV - SG Motor Thurm 0:0 (0:0)

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 26. April 2017 05:36
  • Geschrieben von Steve Bene

Oberlungwitzer SV - SG Motor Thurm 0:0 (0:0)

Trotz zahlreicher guter Chancen kommt der Oberlungwitzer SV gegen den Tabellenvorletzen aus Thurm im Heimspiel nicht über ein 0:0 hinaus. Schon in der zweiten Minute hätte Tom Reichel die Weichen auf Sieg stellen können. Doch sein Schuss von Strafraumeck landete knapp über der Latte. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften größtenteils im Mittelfeld, wobei zumeist hohe Bälle gespielt wurden. Erst zum Ende der ersten Halbzeit spielte der Gastgeber wieder Kombinationsfußball und kam zu drei guten Chancen. Doch die Eingaben von der Außenbahn wurden allesamt knapp verfehlt. Auch in der zweiten Halbzeit ergab sich kein anderes Bild. Oberlungwitz drängte auf den Siegtreffer und Thurm setzte bereits frühzeitig auf teilweise übertriebenes Zeitspiel. Weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben jedoch vom Gastgeber ungenutzt, so dass der Endstand 0:0 hieß. Auch wenn für den OSV definitiv mehr drin gewesen wäre, erhöhen sie ihn Serie von ungeschlagenen Spielen auf sechs Partien.

OSV: Kreiner, Kunze, Weiß, Walther, Bene, Wilkerling (80. Fischer), Löffler, Klimpel, Hallbauer (70. Sonntag), Rücker, Reichel

Kreisoberliga: SV Mülsen St. Niclas - Oberlungwitzer SV 2:2 (1:1)

  • Veröffentlicht: Mittwoch, 26. April 2017 05:36
  • Geschrieben von Steve Bene

SV Mülsen St. Niclas - Oberlungwitzer SV 2:2 (1:1)

Nach dem Auftakterfolg des OSV gegen den SV Waldenburg wollte die Truppe um Sven Schmidt im ersten Auswärtspartie der Rückrunde "nachwaschen" und erneut einen Dreier einfahren. Im Gegensatz zur Vorwoche musste Schmidt auf Kapitän Jens Klebig sowie Steve Bene verzichten. Ersetzt wurden beide Akteure in der Startformation durch Marcel Sonntag bzw. Eric Fischer. Auf dem schmalen und auch recht harten Hartplatz hatte der OSV zwar zu jeder Zeit der Partie die Oberhand in Sachen Ballbesitz und technische Veranlagung, aber die Mülsener egalisierten dies mit Zweikampfhärte und Einsatzwillen.

Die Partie begann mit den besseren Möglichkeiten für den Gast aus Oberlungwitz, doch zwei gute Einschussmöglichkeiten wurden knapp verfehlt. In der 14. Minute fiel dann der Führungstreffer für den Gastgeber. Eine scharf getretene Ecke an den 5-Meter Raum verwandelte Pierre Hofmann per Kopf zur Führung. Auch danach hatte Mülsen die deutlich besseren Chancen und nur die guten Paraden des Oberlungwitzer Schlussmannes Kreiner hielten den OSV noch in der Partie. Erneut eine Ecke braucht es für ein Tor. Doch dieses Mal trifft der Gast. Eine langgeschlagene Ecke köpfte OSV-Neuzugang Florian Klimpel zum Ausgleich ein, welcher zeitgleich der Halbzeitstand bedeutet. Mit Beginn der zweiten Halbzeit zog sich Mülsen noch tiefer in ihre eigene Hälfte zurück und agierte über Konter bei Ballverlusten von Oberlungwitz. Nach einem sehenswerten Fallrückzieher rettete Tony Walther für den bereits geschlagenen OSV-Torhüter auf der Torlinie (62.). Danach immer wieder das selbe Bild, Oberlungwitz mit viel Ballbesitz, wusste jedoch daraus abolut kein Kapital zu schlagen. Und die Gastgeber zogen sich noch weiter zurück und waren anscheinend mit den Ergebnis mehr als zufrieden. In der 85. Minute konnte dann Niclas sehr überraschend erneut in Führung gehen. Aus einem Einwurf für Oberlungwitz und ein Fehlpass in Folge erlief Patrick Laube, der mit Schienbein/Fuß schnell abzog und unhaltbar traf. Doch die Oberlungwitzer Reaktion ließ nur eine Minute auf sich warten. Eine eigentlich schon verkorkste Flanke von rechter Seite legte Marcel Sonntag zur Strafraumgrenze zurück, wo Michael Weiß trocken abzog und zum Ausgleich traf.

OSV: Kreiner, Walther, Kunze, Weiß, Fischer (46. Rücker), Hallbauer, Sonntag, Klimpel, Löffler, Wilkerling, Reichel

Statistik Torfolge: 1:0 Hofmann (14.), 1:1 Klimpel (31.), 2:1 Laube (85.), 2:2 Weiß (86). Schiedsrichter: Pechmann (Breitenbrunn). Zuschauer: 55

Der Oberlungwitzer SV bedankt sich bei:

Sparkasse Chemnitz Stadtwerke Oberlungwitz GmbH Glückauf Brauerei Gersdorf Autohaus Schmidt in Hermsdorf