Kontaktdaten

Oberlungwitzer Sportverein eV

Geschäftsführerin: Petra Freitag

Erlbacher Straße 19, 09353 Oberlungwitz

Tel./Fax 03723 - 700 172

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag nach telefonischer Absprache, Donnerstag 16:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartner der Abteilungen

Abteilung Abteilungsleiter E-Mail
Fussball Marcel Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handball Steffen Kiesewetter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tennis Torsten Schmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turnen Uwe Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kegeln Jens Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Billard Frank Bauerfeind Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Popgymnastik Ramona Kretzschmar Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
allg. Sportgruppen Klaus Wawra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinfos
Sonntag, 29 März 2020

Oberlungwitzer SV - TSV IFA Chemnitz // 3:1 (0:1)

  • Veröffentlicht: Sonntag, 15. Dezember 2019 21:46
  • Geschrieben von Kai Wuestner

Oberlungwitzer SV - TSV IFA Chemnitz // 3:1 (0:1)

Oberlungwitz kommt mit einem blauen Auge davon und überwintert einstellig. Dabei sah es lange Zeit nicht allzu rosig für die OSV-Kicker aus.
In Kenntnis über die spielerischen Qualitäten der Gäste, stellte Trainier Frank Wüstner anstatt dem bekannten System auf 4-1-2-1-2 (enge Raute) um. Trotz des hohen Pressings konnten sich die Gäste in den ersten 45 Minuten einige Male spielerisch befreien. Dies zeigte auch wieder, dass die IFA bedeutend besser ist, als ihr aktueller Tabellenplatz. Die Hausherren, die mit der Bürde "Favorit" ins Spiel gehen mussten, zeigten dagegen in den ersten 45 Minuten eine Leistung zum Vergessen: katastrophale Passquote, schlechte erste Kontakte und zu viel dummes Gerede auf dem Feld. Folglich ging der Gast aus Gablenz nicht ganz unverdient in Führung. Nach der Halbzeit mussten sich die Roten neu finden und wollten ein anderes Gesicht zeigen. Nach Systemumstellung auf die bekannte Formation rissen die Strumpfstädter das Ruder auch wieder rum. Eine Hereingabe konnte Erik Wüstner auf Nils Leuschner ablegen, der den Ball ins Netz drosch. Kurz darauf segelte ein Freistoß von Erik Wüstner an Freund und Feind vorbei ins Tor und der Spielverlauf der ersten Halbzeit war auf den Kopf gestellt. Für die Entscheidung sorgte Kai Wüstner, mal wieder per Kopf, nach Flanke Nils Leuschner. Man of the Match wurde aber ganz klar der stark aufspielende Martin Falke.

Fazit: Durch eine deutliche Leistungssteigerung geht das Ergebnis letztlich auch in Ordnung. Der OSV nimmt mit 21 Punkten einen starken 9.Tabellenplatz ein und kann über die Wintermonate hinweg entspannt in die Rückrunde blicken. In einem gesondertem Jahresrückblick mit Trainer Frank Wüstner verabschieden wir uns morgen in die Weihnachtsunterbrechung, bevor es bald mit der Vorbereitung auf die Hallenlandesmeisterschaft weiter geht.