Kontaktdaten

Oberlungwitzer Sportverein eV

Geschäftsführerin: Petra Freitag

Erlbacher Straße 19, 09353 Oberlungwitz

Tel./Fax 03723 - 700 172

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag nach telefonischer Absprache, Donnerstag 16:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartner der Abteilungen

Abteilung Abteilungsleiter E-Mail
Fussball Marcel Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handball Steffen Kiesewetter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tennis Torsten Schmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turnen Uwe Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kegeln Jens Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Billard Frank Bauerfeind Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Popgymnastik Ramona Kretzschmar Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
allg. Sportgruppen Klaus Wawra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinfos
Samstag, 05 Dezember 2020

FC Concordia Schneeberg - Oberlungwitzer SV // 3:2

  • Veröffentlicht: Montag, 26. Oktober 2020 16:15
  • Geschrieben von Kai Wuestner
FC Concordia Schneeberg - Oberlungwitzer SV // 3:2
 
Mit einem ironischen Lächeln verließen die OSV-Kicker am gestrigen Sonntag gegen 16:45 Uhr die Bergstadt Schneeberg, denn ein solches Spiel hatten selbst die "älteren" Spieler im OSV Kader noch nicht miterlebt. Trotz 90 Minuten tollem Fußball, Chancen im 2-Minuten Takt und einem Eckenverhältnis von 3:15 nehmen wir keine Punkte aus Schneeberg mit. Selbst der sonst so redegewandte Trainer Rene Schreiter fand kurz nach dem Spiel keine Worte und war ein Stück weit fassungslos. Der Gastgeber, der sich über weite Teile des Spiels aufs verteidigen konzentrierte erwischte durch einen technischen Fehler im OSV Mittelfeld den besseren Start, als V. Michl zum nach Pass von M.Lorenz 1:0 einschob. Danach folgten bis zum Seitenwechsel ununterbrochen strumpfstädter Angriffswellen. Ein Tor sprang allerdings nicht heraus. 5 Mal hielt der beste Schneeberger T.Schulze überragend, weitere 3 Mal blockte ein Schneeberger Abwehrspieler den Ball vor der Linie ab - von den Schüssen welche entweder knapp drüber oder vorbei gingen mal ganz zu schweigen. Zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt ließen sich die OSV-Kicker kurz vor dem Seitenwechsel, erneut nach Fehler in der Hintermannschaft nochmals auskontern.
 
In der zweiten Halbzeit das selbe Bild: Die Roten drückten auf den Anschluss, die Schneeberger verteidigten leidenschaftlich mit Man und Maus am eigenen 16-Meterraum. In Minute 87 folgte der Anschluss nach Ecke Nummer 14. Stefan Rücker war mit dem Kopf zur Stelle und nickte zum Anschluss ein. Im Gegenzug dann die Aktion, welche dem Spiel die ironische Kirsche auf der Sahnetorte aufsetzte. Der eingewechselte W.Trültzsch traf sehenswert nach Halbfeldfreistoß per Direktabnahme ins Tor über OSV Schlussmann David Schön. Der erneute Anschluss durch Nick Reinhold in der letzten Minute kam dabei leider zu spät.
 
Fazit: Hach ja, woran hats jelegen? - Letztenendes eine Leistung, mit der die Oberlungwitzer zufrieden sein können, jedoch kann man sich im Ergebnissport Fußball für ein Torschussverhältnis von 20:4 nichts kaufen, denn die "scheiß" Pille wollte nicht rein. Am Ende ist der gnadenlos effektive Gegner aus der Bergstadt zu beglückwünschen. Die Oberlungwitzer müssen sich nun berappeln, die Heimspielwoche steht an und es wartet der Angstgegner...🔴⚫️