Kontaktdaten

Oberlungwitzer Sportverein e.V.

Geschäftsführerin: Petra Freitag

Erlbacher Strasse 19, 09353 Oberlungwitz

Tel./Fax 03723 - 700 172

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr, Donnerstag 16:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartner der Abteilungen

Abteilung Abteilungsleiter E-Mail
Fussball Marcel Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handball Steffen Kiesewetter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tennis Torsten Schmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turnen Uwe Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kegeln Jens Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Billard Frank Bauerfeind Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Popgymnastik Ramona Kretzschmar Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
allg. Sportgruppen Klaus Wawra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinfos
Sonntag, 21 Oktober 2018

Ansprechpartner Handball

Steffen Kiesewetter (Abteilungsleiter)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
1. Stellvertreter und techn. Leiter: Anja Berger
2. Stellvertreter und Sponsorenbeauftragte: Maria Bratfisch
Verantwortlich Zeitnehmer / Schiedsrichter: Susann Möbius
Pflege Internet: Juliane Dillner, Beatrice Reichel

 

Pokalspiel SG Lichtenstein-OSV gegen BSC Motor Rochlitz

  • Veröffentlicht: Sonntag, 26. August 2018 11:51
  • Geschrieben von Beatrice Reichel


Erstes Pflichtspiel, erste Erfahrungen, erster Sieg

Am Samstag, 25.08.2018, war die SG zu Gast in Rochlitz. Das erste Spiel der Pokalrunde stand auf dem Programm und lud zu einem Fight ein, bei dem es um Alles oder Nichts ging. Zwar lief nicht alles perfekt, doch letztendlich siegte das SG-Team deutlich mit 37:13 Toren.


Nach einem intensiven Trainingslager am Wochenende zuvor, wollte das zusammengelegte Team der SG am vergangenen Samstag zeigen, was es gelernt und trainiert hatte. Mit Blick auf Zusammenspiel, Abwehrsystem und Spielzüge reiste Trainer Soeren Lahr zuversichtlich mit “seinen” 14 von insgesamt 17 Mädels nach Rochlitz. Dank der breit besetzten Bank konnte er die Positionen situationsgerecht und flexibel besetzen sowie auswechseln, was jeder Spielerin kontinuierliche Pausen bot und somit die notwendige Motivation, sich in der Einsatzzeit zu hundert Prozent einzubringen - gute Voraussetzungen für die anstehende Saison.

Neben dem festen Willen, sich für die nächste Runde zu qualifizieren, sollte dieses Spiel der letzte Bestandteil der Vorbereitungsphase sein, um Vorhandenes zu vertiefen und Neues auszuprobieren. Natürlich zeigten sich hierbei Schwachstellen, die noch einer Verbesserung bedürfen. Insbesondere zu Beginn des Spiels fehlte es in der Abwehr an einer eindeutigen Abstimmung, doch mit Verlauf des Spiel konnte dank analytisch kompetenter Anweisungen seitens der zur Zeit coachenden Maria Bratfisch in Absprache mit Trainer Lahr und Torfrau Anja Berger an Sicherheit gewonnen werden, die direkt in Form von Kontern zum Ausdruck gebracht wurde.
Weiterhin gelang es den Frauen der SG ihre Spielzüge in verschiedenster Besetzung umzusetzen und fast jedes Mal umzuwandeln, so dass sich bereits mit der Halbzeitführung von 7 Toren Vorsprung ein erfolgreicher Ausgang des Spiels abzeichnete. Dennoch spielte das Team mit Konzentration und notwendiger Aggressivität, wie es Trainer Lahr in der Pause forderte, weiter und siegte eindeutig.

Die am Samstag gezeigte Grundeinstellung ergänzt durch gute Fitness und mannschaftliche Geschlossenheit versprechen eine spannende und sehenswerte Saison, die bestenfalls so erfolgreich beginnt, wie das Pokalspiel endete.


Es spielten: Anja (Tor), Jule (4), Jana (6), Resi (2), Lisa (3), Susie (4), Bea (5/6), Susi, Mel W., Mandy (1), Steff (4), Tanja, Janin (2), Stefanie.

Der Oberlungwitzer SV bedankt sich bei:

Sparkasse Chemnitz Stadtwerke Oberlungwitz GmbH Glückauf Brauerei Gersdorf Autohaus Schmidt in Hermsdorf