Kontaktdaten

Oberlungwitzer Sportverein eV

Geschäftsführerin: Petra Freitag

Erlbacher Straße 19, 09353 Oberlungwitz

Tel./Fax 03723 - 700 172

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag nach telefonischer Absprache, Donnerstag 16:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartner der Abteilungen

Abteilung Abteilungsleiter E-Mail
Fussball Marcel Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handball Steffen Kiesewetter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tennis Torsten Schmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Turnen Uwe Irmscher Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kegeln Jens Stefan Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Billard Frank Bauerfeind Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Popgymnastik Ramona Kretzschmar Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
allg. Sportgruppen Klaus Wawra Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktinfos
Samstag, 16 Januar 2021

Personalupdate #2

  • Veröffentlicht: Samstag, 09. Januar 2021 11:50
  • Geschrieben von Kai Wuestner

Lukas Schreiter kommt vom Ligakonkurrenten FC Stollberg in die Rennstadt

 

Kurz nach dem Jahreswechsel bekommen auch die Oberlungwitzer ihr "nachträgliches" Weihnachtsgeschenk. Mit Lukas Schreiter wechselt ein oberligaerfahrener Fußballer vom FC Stollberg zu den Oberlungwitzern. Lukas wechselte 2012 aus dem Nachwuchszentrum von Hohenstein-Ernstthal ins Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC. Bei den Himmelblauen rückte er dann in die U23 auf und konnte dort Oberligaerfahrungen sammeln. Nach beruflicher Umorientierung in den Dresdner Raum folgte der Wechsel zum Bischofswerdaer FV 08, ehe es den 24 Jährigen 2017 von den Schiebockern zurück in die Heimat zum FC Lößnitz zog. 2019 ging Lukas zu seinem Jugendverein, dem FC Stollberg zurück. 

Große Integrationsmaßnahmen müssen die Strumpfstädter wohl nicht vornehmen, da Lukas ca. 2/3 der Mannschaft schon aus dem Hohensteiner Nachwuchs kennt. 

Frank Wüstner: "Ich kenne Lukas seit den alten B-Jugend Zeiten in Hohenstein. Er ist ein Mentalitätsspieler, dessen Charakter unserem Team sehr gut tun wird. Er konnte sich durch seine höherklassigen Stationen aber auch vor allem technisch und taktisch enorm verbessern. Ich sehe Lukas als einen wichtigen Baustein im Sturmzentrum, der uns noch gefährlicher machen wird."

 

#LS16

Personalupdate

  • Veröffentlicht: Freitag, 01. Januar 2021 13:57
  • Geschrieben von Kai Wuestner

Moritz Schneider verlässt die Strumpfstädter!

 

Nach knapp drei Jahren im Dress der Oberlungwitzer verlässt Abwehrspieler Moritz Schneider den Verein. Er wird in Zukunft bei einem Chemnitzer Landesklasseverein etwas kürzer treten. Logistisch sinnvoll ist der Wechsel für den in Chemnitz wohnenden Beamten allemal. Der 22 Jährige kam 2018 aus Gersdorf in die Rennstadt und avancierte in der Kreisoberligasaison zum Stammspieler. Durch seltenes Training wurde "Mo" in den Landesklassespielzeiten überwiegend in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Wir wünschen dem sympathischen Jungen Alles Gute für die kommenden Aufgaben.

 

Moritz: "Ich bedanke mich für die ereignisreiche Zeit in Oberlungwitz. Es waren sehr vielen fantastische Momente, Siege und Siegesfeiern, die ich alle in Erinnerung behalte.
Dem OSV wünsche ich noch weitere denkwürdige Augenblicke und Erfolge im Fußball!"

 

OSV JAHRESRÜCKBLICK 2020 🔥😱

  • Veröffentlicht: Sonntag, 13. Dezember 2020 16:18
  • Geschrieben von Kai Wuestner
Ein Jahr voller Ereignisse geht wiedermal zu Ende. Zeit um nochmal auf die wichtigsten Vorkommnisse zu schauen. In ganzen 13 Minuten nehmen wir euch mit zur Futsal-Sachsenmeisterschaft, den Saisonspielen, dem Trainingslager, diversen Mannschaftsabenden, dem Sachsenpokalspiel gegen Plauen und vielem mehr. Gleichzeitig blicken wir auch auf wichtige Eckpunkte des Jahres, wie den Waldbränden in Australien, der Explosion in Beirut und natürlich dem Coronavirus. Letztlich zollen wir auch denen Respekt, die 2020 von uns gegangen sind.
 
Schaut das Video bis zum Ende und mit Ton. Es lohnt sich.
 
Credits:
Musik: Mashup-Germany. Zugriff unter: https://www.mashup-germany.com/de/mashups?id=551
 
Videomaterial aus Youtube, sowie den Zusammenschnitten der Mannschaft
 
Schnitt: Kai Wüstner
 
Unter folgendem Link könnt ihr reinschauen, und das Beste: Ihr braucht nicht einmal einen Facebook-Account zum anschauen:
 
https://www.facebook.com/osv.fussball/videos/705466400364236

 

 

Der Oberlungwitzer SV trauert um Max Lindner

  • Veröffentlicht: Montag, 19. Oktober 2020 13:01
  • Geschrieben von Steve Bene

Der Oberlungwitzer SV trauert um Max Lindner.

Anfang August erfuhren wir vom Tod unseres Ehrenmitgliedes und Sportfreundes Max Lindner, welcher am 19.10.2020 92 Jahre alt geworden wäre.

Max Lindner verkörperte wie kein anderes Mitglied den Oberlungwitzer SV und war Jahrzehnte lang die umtriebige Person der Turnhalle und dem Sportgelände an der Erlbacher Straße. Zunächst jedoch begann Max mit dem Handball und pendelte zwischen dem kleinen und dem großen Ball stetig hin und her. Im Alter von 16 Jahren entschied er sich jedoch für den Fußball und spielte von da an mit einer Sondergenehmigung für den Verein immer in der ersten Mannschaft. Er war auf der linken Verteidigerposition gesetzt und nahm diese Position bis 1959 ein. Vier Jahre zuvor – 1955 – erwarb er bereits die Trainerlizenz, mit der er bis zu Bezirksliga trainieren durfte. Diese Funktion füllte er über 50 Jahre mit aller Leidenschaft, die ein Mensch haben kann, aus und schulte die Fußballer im Ort. Doch Max war nicht nur Spieler und Trainer, er kümmerte sich außerdem um die Trikots aller Mannschaften, den Zustand der Bälle und die Wäscherei. Zusätzlich unterstützte er den Platzwart und Hausmeister beim Vorbereiten des Platzes, beim Heizen der Turnhalle und im Allgemeinen die große Turnhalle in Schuss zu halten. Und wenn mal ein Schiedsrichter gefehlt hat, sprang Max ebenso ein – er wohnte praktischerweise ja in der Turnhalle.

Doch nicht nur dem Fußball war er jahrelang verbunden, sondern er gehörte als Hauptdarsteller der sogenannten Dramatischen Abteilung in Oberlungwitz an und wusste mit seiner Tenorstimme die Leute zu beeindrucken.

Für seine Verdienste wurde Max Lindner 1991 zum Ehrenmitglied des Oberlungwitzer SV ernannt sowie 1998 vom sächsischen Fußballverband mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Ebenso erhielt er die Ehrenplakette des Landessportbundes Sachsen und damit die höchste Ehrung des Sportbundes. Seit 2018 spielen die Männermannschaften jährlich im vereinsinternen Hallenturnier um den Max-Lindner-Pokal.

Max Lindner hat wie kein anderer OSV-Vereinsgeschichte geschrieben.

Ruhe in Frieden Max!

 

Hinweise zum Sachsenpokalspiel gegen Plauen

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 01. Oktober 2020 11:28
  • Geschrieben von Kai Wuestner
Erste Mannschaft:
Sachsenpokal
 
Bevor wir uns die nächste Woche um das Sportliche kümmern erhaltet ihr hier die wichtigsten Informationen für das Heimspiel gegen Plauen.
 
🔥Allgemeines:
 
🔴⚫️ - Anstoß ist am 11.10.2020, 14:00Uhr auf dem Kunstrasen an der Erlbacher Straße
 
🔴⚫️ - Das Spiel kann vor 350 Zuschauer stattfinden
 
🔴⚫️ - Es wird keine Sektorentrennung geben
 
🔥 Hygienekonzept greift:
 
🔴⚫️ - Zum Spiel greift unser Hygienekonzept, die wichtigsten Maßnahmen zur Besucherlenkung haben wir hier für euch:
• Im Ein-und Ausgangsbereich zur Sportanlage ist zwingend ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Ansonsten kein Zutritt zur Sportanlage.
• Der Zugangsbereich ist im Einbahnstraßenmodus gestaltet und die Wegführung durch Bodenmarkierung mittels Farbbesprühung gekennzeichnet. Der Zutritt zum Sportgelände ist nur über den Eingang Erlbacher Str. möglich.
• Auf die Ausgabe von Eintrittskarten vor Ort wird bis auf weiteres verzichtet.
• Die Besucherzahl ist auf 350 begrenzt.
• Die Besucherzählung erfolgt im Ein-und Ausgangsbereich. Das Ausfüllen des Kontaktformulars hat zwingend zu erfolgen, ansonsten wird der Zutritt zur Sportanlage verwehrt.
• Finden mehrere Spiele an einem Tag statt, haben nach jedem Spiel alle Zuschauer das Gelände zu verlassen, wer da bleiben will füllt ein neues Kontaktformular aus.
• Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist bei allen nicht zu einem Haushalt gehörenden Personen einzuhalten. Ansonsten ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen. Die Kontrolle erfolgt durch eingesetzte Ordner
• In den Toiletten ist zwingend ein Mund-Nase-Schutz zu tragen, Die maximale gleichzeitige Nutzung ist von 2 Personenmöglich. Die Ausschilderung erfolgt im Zugangsbereich der Sanitäranlagen
 
🔴⚫ - Die Besucher haben zu jeder Zeit die bekannten Basishygienemaßnahmen, vor allem aber die Einhaltung des Mindestabstandes und die Beachtung der Hust- und Niesetikette einzuhalten.
 
 
🔥 Ticketing:
 
🟡⚫️ - Wir erwarten rund 100 Plauener in der Strumpfstadt, das Gästekontinggent wurde bereits abgerufen, folglich gehen 250 Tickets in den freien Verkauf
 
🔴⚫️ - Vorverkauf: Ihr habt die Möglichkeit, euch und euren Liebsten Tickets zu sichern an den folgenden Tagen:
Mittwoch: 7.10.2020 - 18:00-19:00 Uhr bei Marcel Irmscher and der Sporthalle des OSV
Donnerstag: 8.10.2020 - 16:30-19:30 Uhr in der Geschäftsstelle des OSV
 
🔴⚫️ - Ermäßigung, Dauerkarte, Preise
- Der Eintritt für Vollzahler beträgt 5€, Ermäßigte 3€
- Ermäßigt sind: Schüler, Studierende, Kinder bis 6 Jahre, Rentner und Menschen mit Behinderung ab 50%. (Ermäßigung jeweils gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises)
- Mitglieder zahlen 2€, nur bei Vorlage des entsprechenden Ausweises
- Dauerkartenbesitzer bezahlen bei Vorlage der Dauerkarte den halben Vollzahlerpreis (2,50€)
- Rabatte sind nicht miteinander kombinierbar
 
🔴⚫️ - bitte bringt den Zettel für die Corona-Rückverfolgung bestenfalls schon ausgefüllt mit zum Spieltag
 
🟡⚫️ - Infos für die Gästefans:
- ein separater Bierwagen, sowie Dixi-Toiletten stehen für euch bereit
- für einen "konzentrierten Gästebereich" ist das Nord-West Eck am Kunstrasen an der Erlbacher Straße vorgesehen, somit kann auch der Auslass nach dem Spiel schneller vollzogen werden
- es besteht die Möglichkeit, kleine Banner mit 1,20m Breite an den Armlehnen anzubringen
 

VfB Mühltroff - Oberlungwitzer SV // 1:3

  • Veröffentlicht: Montag, 31. August 2020 11:03
  • Geschrieben von Kai Wuestner
 
Nach kurzem Hin und Her fand die erste Runde im Landespokal doch in dem von Mühltroff benachbarten Pausa statt. Vor dem Spiel war die Richtung von Trainer Rene Schreiter klar vorgegeben, die Roten wollten in die zweite Runde einziehen; und genau so traten die OSV-Kicker auch auf. Über 90 Minuten zeigte man eine starke, leidenschaftliche, kämpferische und couragierte Leistung und war spielerisch und vor allem von der Spielanlage her, deutlich federführend. Das Spiel begann von den Oberlungwitzern energetisch. Pierre Grabandt und Stefan Rücker scheiterten nur knapp an T.Pasold. Nach einer viertel Stunde dann die kalte Dusche im Regen von Pausa: Nach einer Ecke und etwas Ping Pong lag der Ball vor J.Gruner, der aus 2 Metern das Streitobjekt über die Linie drückte. Doch anders als in der letzten Spielzeit und mit dem Selbstverständnis dieses Jahr eine gute Saison spielen zu wollen, hebte es die Oberlungwitzer nicht aus den Fugen. Nach 25 Minuten folgte ein schlampiger Rückpass, der Torhüter T.Pasold vom Fuß in den Lauf von Stefan Rücker sprang. Nach dem anschließenden Halten war die Rote Karte die einzig richtige Entscheidung. Mit einem Mann mehr auf dem Feld wurden die Gäste noch überlegender und erzielten kurz darauf den hochverdienten Ausgleich und die Führung, mit der es in die Pause ging. Gegen Ende des Spiels wurde die Partie zunehmend ruppiger, was normal für einen Pokalfight ist. In der Nachspielzeit wurde dann nochmal Luca Winter unsanft zu Fall gebracht, als er nach tollem Pass vom eingewechselten Dome Bahner in Szene gesetzt wurde: Nächste Rote für die Hausherren, die nun nochmal alles nach vorn warfen. In der letzten Sekunde fasste sich Neuzugang Julius Lorenz ein Herz, ließ 3 ermüdete Mühltroffer stehen und legte auf Martin Falke quer, der den Ball unter die Latte nagelte.
Fazit: Trotz einiger Aussagen in der Freien Presse Vogtland, die die Oberlungwitzer mit einem Schmunzeln im Gesicht wahrnahmen, zog man letztlich verdient in die 2.Runde des Sachsenpokals ein. Zunächst steigen in dieser Runde, welche heute 16 Uhr in Leipzig ausgelost wird, die fünf sächsischen Oberligisten ein, denen man bestenfalls aus dem Weg gehen möchte. Im Spiel gegen die leidenschaftlich verteidigenden Vogtländer bleibt eine Top-Leistung der beiden IV Michael Löffler und Nick Reinhold, sowie der Zentrale, die aus zwei 20 Jährigen bestand, hängen, mit der man den Hausherren den Zahn zog.🔴⚫️
Für Olu im Einsatz: Horn, Bene, Reinhold, Löffler, Lorenz, Winter, Wüstner, E., Falke, Wüstner, K., Grabandt, Rücker, Hallbauer, Walther, Schneider, Bahner.

Wichtige Info der Abteilungsleitung

  • Veröffentlicht: Montag, 23. September 2019 18:14
  • Geschrieben von Jörg Voss

Werte Sportfreunde

Auf Grund von Veränderungen beim Verkauf der Eintrittskarten an den Spieltagen, bitten wir alle OSV-Mitglieder sich durch den entsprechenden Mitgliedsausweis zu legitimieren. Ansonsten sehen wir uns gezwungen, auch durch die gestiegenen Kosten in der neuen Spielklasse, den vollen Eintrittspreis zu kassieren.

 

Mitgliedsausweise, die evtl. abhandengekommen sind oder Mitglieder die keinen Mitgliedsausweis besitzen, können am kommenden Spieltag am Haupteingang Erlbacher Str. einen neuen Mitgliedsausweis erhalten oder zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle.

 

Mit sportlichen Grüßen

Vorstand der Abteilung Fußball

Der Oberlungwitzer SV bedankt sich bei:

Sparkasse Chemnitz Stadtwerke Oberlungwitz GmbH Glückauf Brauerei Gersdorf